Von der Hermann-Keßler-Halle zum Madison Square Garden

Viele Basketballer hegen große Träume, nur wenige verwirklichen sie tatsächlich. Zu diesen wenigen gehört die ehemalige ANGELS-Spielerin Nayo Raincock-Ekunwe. Der Traum von der amerikanischen Profi-Liga WNBA ist für sie mittlerweile Realität. Vor drei Jahren dribbelte, sprang und warf die kanadische Power-Forward-Spielerin noch in der Nördlinger Hermann-Keßler-Halle, doch seit kurzem nennt sie das Parkett des legendären Madison Square Gardens ihre Heimhalle. Die Verantwortlichen der BG Donau-Ries hatten die überaus sympathische Spielerin für ihr Bundesligateam, die TH Wohnbau Angels bei einem kleinen Verein in der Schweiz entdeckt und verpflichtet. Sehr schnell stellte sich heraus, dass die sprunggewaltige Kanadierin auch für die deutsche Liga überqualifiziert war. In ihrem Jahr in Nördlingen war sie Toprebounderin der 1.Liga und unter den besten Punktesammlern. Zusammen mit der unvergessenen Melissa MJ Jeltema katapultierte sie die Angels auf Tabellenplatz vier. Die überragenden Leistungen Raincock-Ekunwes riefen natürlich finanzkräftige Vereine auf den Plan, deren Verlockungen Nayo nicht widerstehen konnte. Die nächste Saison agierte sie demzufolge beim deutschen Meister TSV Wasserburg und errang mit den Oberbayern Meisterschaft und Pokal. Es folgte die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio mit der kanadischen Nationalmannschaft und ein Engagement in der australischen Profiliga, nach deren Saisonende sie sich noch dem französischen Topteam Flammes Carolo Basket anschloss. Von da setzte die 25-jährige schließlich zum großen Sprung an und absolvierte das Rekrutierungs-Camp des WNBA-Teams New York Liberty. Ihre Leistungen überzeugten Headcoach und NBA-Legende Bill Laimbeer derart, dass sie fortan einen Profi-Vertrag für die laufende Saison erhielt. Mit derzeit durchschnittlich acht Minuten Spielzeit, in denen sie 3,2 Punkte und zwei Rebounds erzielt scheint Nayo auch in der besten Liga der Welt bereits gut angekommen zu sein undwer sie kennt weiß, dass sie sich unglaublich schnell an ein gesteigertes Niveau anpassen kann und wird. Im besten Basketballer-Alter von 25 ist noch viel von ihr zu erwarten und nicht wenige Fans im Ries werden ihren Werdegang mit Interesse und ein wenig Stolz weiter verfolgen. Wir werden weiter berichten, aus dem Madison Square Garden oder wo auch immer der Karriereweg von NRE hinführt.

June 4, 2017: The New York Liberty vs the Phoenix Mercury at Madison Square Garden in New York City.


June 4, 2017: The New York Liberty vs the Phoenix Mercury at Madison Square Garden in New York City.


ehemalige Nördlingerin Nayo R-E

(Fotos von Hn. Novicki, Pressechef der NY Liberty)