Angels sorgen für positive Überraschung

Wann gab es das zuletzt? Euphorischer Jubel von den Rängen nach einem Vorbereitungsspiel? Mit einem überraschenden 70:63 konnten die Nördlinger Erstligisten ihr erstes Vorbereitungsspiel gegen den hoch eingeschätzten Eurocup-Teilnehmer Keltern erfolgreich gestalten. Dabei fiel ins Auge, dass die heimischen Angels weitgehend eingespielt wirkten, während die Gäste aus der Nähe von Pforzheim nach zahlreichen Nezugängen erst noch zueinander finden müssen. Was die ungewohnten Namen im Angels-Team angeht, so wussten beide Neulinge zu überzeugen. Die Finnin Anni Mäkitalo bewies souveräne Ballsicherheit und spielte so als wäre sie schon seit Jahren Teil des Teams. Die Kanadierin Hill haderte anfangs mit der ungewohnten europäischen Spielweise, zeigte aber vor allem in der Endphase unbändigen Siegeswillen und deutete an, dass sie das Zeug zum Publikumsliebling hat. Auffälligste Angels-Aktuerin war zweifellos Kim Pierre-Louis, die in 20 Minuten Einsatzzeit die meisten Punkte erzielte. Coach Bär war vor allem davon beeindruckt, dass das Tea m nachdem es sechs Minuten vor Schluss gegen treffsichere Gäste in Rückstand geraten war, sich aufbäumte, das Match drehte und am Ende für sich entschied. Der Buzzerbeater von der Mittellinie durch Aleks Racic setzte dabei den Glanzpunkt unter eine Partie, die Lust macht auf mehr.
Die nächsten Vorbereitungsspiele der Angels finden am kommenden
Wochenende am Samstag (17 Uhr) und am Sonntag (14 Uhr) gegen DJK Brose
Bamberg statt.

Gegen Keltern spielten: Schlott (11, 1 Dreier), Pierre-Louis (16), Mäkitalo (4), Obanor (4, 6 Rebounds), Racic (13/1), Hill (12, 2 von 2 Dreier), Luisa Geiselsöder (2, 6 Rebounds), Högg (7, 11 Rebounds), Laura Geiselsöder (1)


Bild: Foto Finck
Text zum Bild: Wir sind die Angels und da samma dahoam.

Posted in Teamnews and tagged , , .